Tauchpumpen, Tauchdruckpumpen

(1 - 3 von 3 Kategorie(n))
Sortieren:

Tauchpumpen -
Für sauberes und leicht verschmutztes Wasser
Diese Pumpen werden bei der Gebäudeentwässerung zum Entleeren von Kellern, Behältern, Pools oder Gruben verschiedenster Arten eingesetzt.
Sie eignen sich hervorragend für den mobilen Einsatz oder im stationären fest verbauten Bereich.
Dabei unterscheidet man zwei Gehäusearten:

  • Kunststoff als eine kostenoptimierende Lösung
  • Edelstahl für maximale Lebensdauer und Stabilität

       
Der Schwimmerschalter übernimmt die automatische Ansteuerung der Ein-/ Abschaltung der Pumpe, wodurch sich eine hohe Effizienz ergibt. Die Druckleistung in bar sagt aus, welchen maximalen Höhenunterschied die Pumpe in Meter überwindet.
Ein Beispiel: 1,0 bar Druck = max. 10 m Förderhöhe.


Tauchpumpen -
Für fäkalienfreies Schmutzwasser
Im Gegensatz zur Klarwassertauchpumpe fördern diese Pumpen auch normal verschmutztes Wasser wie z. B.
aus Baugruben, Teichen oder Sickergruben.
Dabei ist die maximale Förderleistung und die
Korngröße der ungelösten Schmutzpartikel zu beachten.


Tauchdruckpumpen
Tauchdruckpumpen eignen sich, um Flüssigkeiten aus besonders tiefen Stellen, wie z. B.
  • Regenfässern
  • oder Zisternen
zu pumpen. Sie werden darüber hinaus eingesetzt, wenn ein großer Druck benötigt wird.



Flachsauger
Flachsaugende Tauchpumpen werden bei kleineren Überschwemmungen im häuslichen Bereich eingesetzt,
um eine möglichst wischtrockene Fläche zu erzielen.



            



        



        
© 2021 WS Weinmann & Schanz GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Tel. +49 74 33.98 92 12 · Fax +49 74 33.98 92 92