Kategorie

Rückspülfilter und Hauswasserstationen

(1 - 8 von 27 Kategorie(n))
Sortieren:

Innovative Anlagen für die Wasseraufbereitung
In unserem Produktsortiment präsentieren wir moderne Technologien für eine optimale Wasseraufbereitung. Durch den Einsatz von hochwertigen und innovativen Hauswasserstationen und Rückspülfiltern ist eine hohe Trinkwasserqualität möglich. Die nachfolgenden Erklärungen weisen auf die wichtigsten Funktionen und Vorzüge der innovativen Wasseraufbereitungssysteme hin.

Hauswasserstation
Die Hauswasserstation ist für die ständige Versorgung des Haushalts mit gefiltertem Trinkwasser zuständig. Neben dieser Hauptaufgabe sorgt sie in den Hauswasserleitungen für einen verringerten Wasserdruck. Um das Zurückfließen von verschmutztem Wasser ins Trinkwassernetz zu vermeiden, wird die Station unmittelbar hinter dem Wasserzähler eingebaut. Typischerweise verfügt sie über ein integriertes Absperrventil.

Das Trinkwasser strömt durch den Rückflussverhinderer, dessen Ventilkegel den Rückfluss verhindert, sobald kein Wasser fließt. Der Vorteil dieses Systems ist eindeutig: Es können keine Fremdelemente eingeschwemmt werden, außerdem kommt es seltener zu Leitungsschäden. Darum ist die Kombination mit einem Rückspülfilter empfehlenswert.

Zu den wichtigen Modellen in dieser Kategorie gehören:
Rückspülfilter
Diese Systeme für die Wasseraufbereitung gehören zu den regulären Wasserfiltern. Sie filtern Verunreinigungen wie Sand aus dem Wasser und schützen damit die Hausanschlussleitung vor Schmutz und Verschleiß. Genau deshalb sind diese Filterkomponenten für die moderne Hauswassertechnik unverzichtbar.

Mit ihrer Funktionsweise sind die speziellen Filter speziell für Trinkwassersysteme konzipiert worden. Das zeigt sich bei den bewährten Trinkwasser-Rückspülfiltern, die inklusive Anschlussstück bestellt werden können und für einen Eingangsdruck bis zu 16 bar geeignet sind. Diese wartungsfreundlichen Wasserfilter mit Rückflussverhinderer sind ein hervorragender Schutz gegen Verschmutzungen und Verkalkungen der Hauswasserleitungen und Armaturen. Dadurch reduziert sich das Risiko von Rohrbrüchen erheblich. Typischerweise sind die Filtereinsätze aus Edelstahl gefertigt und bestehen aus zwei Elementen, dem Hauptfilter und dem Rückspülsystem.

Zu den relevanten Produktmerkmalen der Filter gehören die Nennweite, die Temperatureigenschaften, die Gesamthöhe, die Einbaumöglichkeiten und die Filterfeinheit. Einige Filtersysteme sind mit einem Druckminderer ausgestattet und haben zudem ein Manometer, welches es ermöglicht, den Druck individuell einzustellen. Zu diesem Manometer gehört zumeist auch ein Ablauftrichter.

Trinkwasseraufbereitung
Die Wasseraufbereitung hilft dabei, die Leitungen frei von Verkalkungen und Schmutz zu halten. Das Leitungswasser wird dadurch zu wertvollem Trinkwasser. Dafür ist eine reinigende Filterkartusche für das Filtersystem nötig, die sicherstellt, dass das Wasser tatsächlich sauber ist. Ein Aktivkohlefilter fängt nicht nur die geschmacksverändernden Substanzen ab, sondern auch Keime. Damit ein solcher Filter optimal funktioniert, sollte er in regelmäßigen Abständen ausgewechselt werden.

Mit den modernen Wasseraufbereitungsanlagen ist es möglich, den Härtegrad des Leitungswassers zu reduzieren. Das schützt nicht nur die Leitungen, sondern auch die Haushaltsgeräte. Auch Armaturen, Spülelemente und Duschabtrennungen profitieren von dem entkalkten Wasser. Nicht zuletzt können sich die Verbraucher über einen reduzierten Energieverbrauch freuen, denn bei mehr Kalkbelag erhöht sich der Energieaufwand automatisch.

© 2016 WS Weinmann & Schanz GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Tel. +49 74 33.98 92 12 · Fax +49 74 33.98 92 92